DIETRICH-BONHOEFFER-HAUS

NEUBAU EINES EV. GEMEINDEZENTRUMS IN HERMESKEIL-ZÜSCH

Pavillonartig liegt das neue Gemeindezentrum der Ev. Kirchengemeinde Hermeskeil-Züsch im Garten des Pfarrhauses. Eine alte Natursteinmauer leitet zum Eingang. Über raumhohe Verglasungen weitet sich der Saal zum Garten und eröffnet Blickbeziehungen zur Kirche im Nordwesten. Durch mobile Trennwände lässt sich der große Saal in bis zu drei Räume unterteilen. Das Gemeindebüro und dienende Räume rahmen den Saal. So entstehen auf sehr komprimierter Fläche flexibel nutzbare Räume für die vielfältigen Aktivitäten der Gemeinde. Das barrierefrei zugängliche Gebäude ist im Wesentlichen aus Holz als nachwachsendem Rohstoff errichtet und greift damit in die Materialkiste des Hochwalds.

Projektart: Beauftragung
Bauherr: Evangelische Kirchengemeinde Hermeskeil-Züsch
Leistungsphasen: 1–9
Ort: Hermeskeil
Zeitraum: 2012–2014
Größe: ca. 200 m² BGF
Landschaftsarchitektur: ernst + partner landschaftsarchitekten bdla, Trier
Ökologische Maßnahmen: EnEV 2009 minus 30%, Holzbau, Nahwärme (Biogas)
Status: fertiggestellt
Fotograf: Eibe Sönnecken
Auszeichnungen: Architekturpreis 2015 der Evangelischen Kirche im Rheinland