TOURIST-INFO KASEL

NEUBAU DER TOURIST-INFORMATION IN KASEL, RUWERTAL

Das zur Verfügung stehende Grundstück liegt als schmaler Streifen zwischen dem Radweg und der typischen Schiefer-Bruchsteinmauer unterhalb des Weingutes von Nell. So lag es nahe, ein langgestrecktes Gebäude dort einzufügen, das die vertrauten Schiefermauern und -sockel der Umgebung nachempfindet. Die verwendeten Materialien sollten etwas mit der Region und damit auch der Landschaft zu tun haben. Der Schiefer wurde gewissermaßen vor Ort gebrochen. Er kommt aus dem ca. vier Kilometer entfernten Korlingen. Die Eiche als Baustoff der Türen hat eine lange Tradition und findet sich auch in vielen der denkmalgeschützten Häuser im Umfeld wieder.

Projektart: Beauftragung
Bauherr: Verbandsgemeinde Ruwer
Leistungsphasen: 1–8
Ort: Bahnhofstraße 37, 54317 Kasel
Zeitraum: 2004–2006
Ökologische Maßnahmen: Ökologische Baustoffe
Status: fertiggestellt
Fotograf: ARCHITEKTEN STEIN HEMMES WIRTZ
Auszeichnungen: Vorbildliches Bauen im Landkreis Trier-Saarburg 2006, Auszeichnung

Das Gebäude selbst ist in seiner Kubatur - siebzehn Meter lang, nur vier Meter breit, mit einem nur flach geneigten Dach, das hinter der Mauerkrone verschwindet, ein modernes, neues Haus. Dennoch wirkt es aufgrund der verwendeten Materialien und seiner Maßstäblichkeit an diesem Ort vertraut.
Hierzu beigetragen hat die Handwerksqualität der Verarbeitung. Alles in allem ein Gebäude, welches ohne Denkmaltümmelei den alten Baustoff Schiefer modern und selbstbewusst interpretiert.