WETTBEWERB
EV. GEMEINDEZENTRUM BONN-BAD GODESBERG

NEUBAU EINES GEMEINDEZENTRUMS AN DER ERLÖSERKIRCHE IN BONN-BAD GODESBERG

Mit dem neuen Gemeindezentrum soll am Standort der Erlöserkirche ein neuer Mittelpunkt des Gemeindelebens entstehen. Dazu werden die denkmalgeschützten Gebäude, Kirche und Villa „Altes Pfarrhaus“ um Versammlungsräume, Jugendräume, Bibliothek- und Verwaltungsräume sowie Freiflächen ergänzt, die vielfältige Nutzungen fördern. Die Erweiterung des historischen Ensembles schafft einen identitätsstiftenden Treffpunkt für alle Altersgruppen der Gemeinde, von der Krabbelgruppe bis zur Seniorengemeinschaft, und spricht gleichzeitig eine deutliche Einladung an die Nachbarschaft aus.

Projektart: Wettbewerb
Auslober: Evangelische Erlöser-Kirchengemeinde Bad Godesberg
Landschaftsarchitektur: ernst + partner landschaftsarchitekten bdla
Ort: Bonn-Bad Godesberg
Zeitraum: 2014

Durch die Neuordnung der Freiflächen rückt die Kirche in ihrer prominenten Lage stadträumlich stärker ins Blickfeld. Auf dem dreiecksförmigen Grundstück erstreckt sich nördlich zwischen Kirche und neuem Gemeindezentrum eine vielfältig nutzbare Platzfläche, die sich zum Stadtraum öffnet. Das Gemeindezentrum wird als monolithischer ein- bis zweigeschossiger Baukörper mit geneigten Dachflächen an die nordöstliche Grenze angelehnt, um dem Platz eine angemessene Größe zu geben und den Blick auf die Erlöserkirche frei zu halten. Der langgestreckte Bau mit eingeschnittenen Patios schließt an den nördlichen Altarraum der Erlöserkirche mit einer eingeschossigen „Glasfuge“ an. So bleibt die Kirche klar ablesbar und die baulichen Eingriffe werden auf ein notwendiges Mindestmaß reduziert. Betont wird die Eigenständigkeit des Baukörpers durch dessen lebendige Dachlandschaft, die Anknüpfungen an die vielfältigen Dachformen des umgebenden Villenviertels findet, auf historisierende Elemente aber gänzlich verzichtet. Die Richtung Friedrichallee ansteigende Höhenentwicklung verstärkt die einladende Geste zum Stadtraum und erzeugt im Gebäudeinneren spannende, ungewohnte Raumeindrücke.

Das neue Gemeindezentrum lehnt sich in seiner Materialwahl an die Erlöserkirche an. Dabei bildet es dennoch einen eigenständigen, zeitgemäßen Baukörper, der die vielfältigen Nutzungen an einem gemeinsamen Ort verknüpft und gleichzeitig offen für neue Ideen und Beiträge zum Gemeindeleben ist. Die städtebauliche Situation wird nachhaltig geordnet und ein neuer architektonischer und gesellschaftlicher Mittelpunkt der Gemeinde geschaffen.