WETTBEWERB
MEHR MITTE BITTE

NEUBAU EINER GENERATIONENWOHNANLAGE IN GILLENFELD

Auf dem freien Grundstück im Ortskern von Gillenfeld soll eine Generationenwohnanlage „Wohnen am Pulvermaar“ realisiert werden, die neben den Belangen des seniorengerechten Wohnens auch das gemeinschaftliche genossenschaftliche Wohnen in den Vordergrund stellt.

Projektart: Wettbewerb
Auslober: Genossenschaft am Pulvermaar in Kooperation mit der Ortsgemeinde Gillenfeld
Schirmherrschaft: Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz und Land Rheinland-Pfalz
Ort: Gillenfeld
Zeitraum: 2015
Status: 2. Preis

Das Ortsbild Gillenfelds ist geprägt durch eine kleinteilige Parzellierung. Die Grundstücke sind mit ein- bis dreigeschossigen Gebäuden - freistehend oder aneinandergereiht - bebaut. So ergeben sich Aufweitungen und Innenhöfe. Die Vielschichtigkeit dieser gewachsenen Struktur spiegelt sich in der lebendigen Dachlandschaft wieder. Der  Entwurf des neuen Wohnhauses greift dieses Thema hinsichtlich der Gebäudevolumen und ihrer Anordnung auf. Der Neubau fügt sich in die Satteldachstruktur der umgebenden Häuser ein. Parallel zur nordöstlichen Grundstücksgrenze und zum bestehenden Backhaus sind drei ablesbare, aneinandergereihte Baukörper mit Satteldach angeordnet, die sich durch ihre Höhenmodulation mit der Dachlandschaft der Umgebung verbinden. Die drei Häuser variieren auch in ihrer Längen- und Breitenausdehnung und sind gegeneinander verschoben auf dem Grundstück angeordnet. So entsteht nach Südosten ein großer Innenhof (Morgensonne) und im rückwärtigen Grundstücksbereich nach Nordwesten ein kleinerer Hof (Abendsonne).

Mit dem Neubau kann die Chance, das Ortsbild Gillenfelds weiterzubauen und aufzuwerten, genutzt werden. Zudem wird im ländlichen Raum ein neuer gesellschaftlicher Schwerpunkt geschaffen. Er bietet seinen Bewohnern und den Gillenfeldern Möglichkeiten zur Identifikation mit dem neuen Zuhause und dem Heimatort.