WETTBEWERB
MEHR MITTE BITTE

KAUFHAUS HASSEL IN HAMM

Das Kaufhaus Hassel in Hamm ist ein historisches Beispiel für die Entwicklung und Wandlung von ländlichen Ortskernen und bildete zunächst als Gemischtwarenhandel und später als Kaufhaus mit anschließender Textilfabrik einen gesellschaftlichen Mittelpunkt innerhalb der Gemeinde. Der Grundgedanke des Entwurfskonzeptes ist es diese Entwicklung fort zu schreiben sowie ablesbar und erlebbar zu gestalten. Im Sinne dieser Fortschreibung sollen sowohl die historischen als auch die neuzeitlichen Bauteile in ihrer Qualität gestärkt und freigelegt werden.

Projektart: Wettbewerb
Auslober: Ortsgemeinde Hamm (Sieg)
Schirmherrschaft: Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz und Land Rheinland-Pfalz
Ort: Hamm (Sieg)
Zeitraum: 2019
Status: Anerkennung

Die bereits vorhandene Nutzungsmischung aus Gewerbe und Wohnen soll durch einen gemeinschaftlichen Wohnhof ergänzt werden. Hier dient die freigelegte, bestehende Tragwerksstruktur der Lagerhalle im Obergeschoss als räumliche Fassung. Diese erinnert nicht nur an die Baugeschichte des Kaufhauses, sondern dient mit den ergänzten Terrassen, Balkonen, Lichtkuppeln sowie einer Begrünung als Treffpunkt für die Bewohner. Der angesetzte Wohnungsmix soll sowohl Senioren als auch junge Familien ansprechen um ein generationenübergreifendes Zusammenleben im Ortskern zu ermöglichen.