WETTBEWERB
KIRCHENSTANDORT MARIENBERGHAUSEN

NEUBAU EINES GEMEINDEZENTRUMS FÜR DIE EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE MARIENBERGHAUSEN

Das Ortsbild von Marienberghausen ist geprägt von freistehenden Baukörpern mit Satteldach. Diesem Weg folgt der Entwurf: das neue Gemeindezentrum ist ein freistehender Baukörper mit Satteldach. Seine Positionierung im Kontext zu Kirche und Pfarrscheune und unter Berücksichtigung des alten Mauerbestands bildet einen schönen Kirchhof. Dieser Kirchhof schafft einerseits Abgeschlossenheit und Privatheit, andererseits bildet er im Zusammenspiel und behutsamen Umgang mit dem Bestand, der Topographie und den Bäumen ein Ensemble mit differenzierten Freiflächen, das in den Ort hinein wirkt und so eine neue Mitte des Ortes und der Gemeinde bilden kann.

Projektart: Wettbewerb
Auslober: Evangelische Kirchengemeinde Marienberghausen
Ort: Marienberghausen
Zeitraum: 2017
Status: 2. Preis

Der Neubau öffnet sich mit einer durchgehenden Verglasung auf ganzer Breite hin zum Kirchplatz. Innen- und Außenraum können bei Bedarf, z.B bei Feiern, Festen und Jubiläen, als Einheit genutzt und erlebt werden. Der große teilbare Saal wird seitlich vom Gemeindebüro und Pfarrbüro flankiert. Die dienenden Räume bilden den starken Rücken zum ansteigenden Gelände und dem dahinterliegenden Parkplatz. Der Jugendraum findet seinen Platz in der Pfarrscheune. Deren Fassade wird zum zentralen Platz hin großzügig geöffnet, ohne dabei die Gesamtstruktur des alten Gebäudes in Frage zu stellen.
Der Neubau des Gemeindezentrums mit Kirchplatz am historischen Ort direkt an der Kirche hat das Potential, nicht nur neue Mitte der Evangelischen Gemeinde zu sein, sondern in Zukunft auch zum Zentrum der Ortsgemeinde zu werden.