WETTBEWERB
KINDERGARTEN ENSINGEN

NEUBAU EINER 3-GRUPPIGEN KINDERTAGESSTÄTTE IN ENSINGEN

Mit dem Neubau des Kindergartens wird der zentrale Bildungsstandort in Ensingen um ein Betreuungsangebot für Kindergarten- (und Krippen-)Kinder erweitert. Der Kindergarten schmiegt sich an den Grünstreifen, der nördlich die Gemeindebedarfsfläche von den angrenzenden Wohnhäusern trennt, an. Als eingeschossiger, gegliederter Baukörper mit geneigtem Dach fügt er sich in die Maßstäblichkeit des Dorfes ein. So verbindet sich der neue Baustein im Ortskern mit der regionaltypischen Bauweise. Gleichzeitig bleibt der Großteil des vorhandenen Grünraums (alter Baumbestand) und des derzeitigen Geländeverlaufs (minimierte Erdmassenbewegung) erhalten. Durch die Orientierung des Baukörpers entstehen differenzierte und geordnete Freiräume mit unterschiedlichen Qualitäten und Angeboten.

Projektart: Wettbewerb
Auslober: Stadt Vaihingen an der Enz
Ort: Vaihingen an der Enz, Ensingen
Zeitraum: 2020

Über einen geschützten Vorbereich wird der Kindergarten von Osten (Belreinstraße) barrierefrei erschlossen. Vom zentralen Eingangsbereich gelangen die Kindergartenkinder zu den Gruppenräumen, die sich hausartig aneinanderreihen. Alle Gruppenräume orientieren sich nach Süden. Über großflächige Öffnungen und Austritte verbinden sie sich mit dem Freigelände. Alle Gruppenräume verfügen über einen direkten Zugang nach draußen. Der Bereich vor den Gruppen ist als überdachte Terrassenfläche für Angebote im Freien nutzbar und geht in die Freifläche selbst über. Mit der Erweiterungsoption für eine U3-Gruppe im Westen, kann innerhalb der Grundrissstruktur im 2. Bauabschnitt wie selbstverständlich erweitert werden.

 

Alle Aufenthaltsräume sind natürlich belichtet und belüftet. Alle Räume und große Teile der Freianlage sind barrierefrei geplant. Für Lärmschutz zwischen Schulhof und KiTa sorgt eine hölzerne Wand. Sie ist im Geländesprung angeordnet und von beiden Seiten mit Nutzungsangeboten ausgestaltet. Klettergeräte, eine Kletterwand und begrünte Geländemodellierung mit Sitz- und Spielstufen fördern motorische Fähigkeiten.

 

 

Mit dem Neubau der Kindertagesstätte wird der wichtige Baustein ‚Bildung und Betreuung‘ im Dorfkern weiterentwickelt. Gleichzeitig verwandelt sich das Areal in einen Ort voller Überraschungen, der nicht nur die kindliche Neugierde fördert.