WETTBEWERB
NEUBAU KINDERGARTEN FELSBERG

NEUBAU EINES 6-GRUPPIGEN KINDERGARTENS

Der eingeschossige Neubau des Kindergartens schreibt die ortstypische Dachlandschaft Felsbergs fort. Ähnlich eines Teppichs entwickelt sich das Haus wellenartig in die Tiefe des Baugrundstücks, nimmt die klar geometrische Struktur der umgebenden Schul- und Sportstätten auf und vermittelt die Fluchten der Gebäudeteile zur Straße und in die Landschaft.

Projektart: Wettbewerb
Auslober: Magistrat der Stadt Felsberg
Ort: Felsberg
Zeitraum: 2021
Landschaftsarchitektur: lichtelandschaften, Frankfurt am Main
Status: Anerkennung

Die gegliederte Gebäudestruktur liefert eine starke Verzahnung mit den Außenflächen des Kindergartens und den angrenzenden Freiräumen. Der Grundriss gliedert sich dem Raumprogramm folgend in zwei Bereiche: altersübergreifende Gruppen (nach Westen), U3-Gruppen, Tagesspflege (nach Osten). Das Foyer dient dem Ankommen und ist räumlich mit dem Essbereich, an den die Küche mit zugehöriger Infrastruktur anschließt, verknüpft. Eingangsnah sind auch die Verwaltungs- und Teamräume angeordnet. Im Zusammenspiel mit dem direkt anschließenden Mehrzweckraum funktioniert dieser Bereich auch im Veranstaltungsbetrieb außerhalb der Kita-Nutzung. Barrierefrei können die vorgelagerten Terrassen und das Außengelände in die Spielfläche eingebunden werden.

Das Außengelände wird durch die Anlage neuer Wegeverbindungen gegliedert. Durch barrierefreie Fuß- (und Rad-)wege entsteht eine neue Verzahnung zwischen Schulgelände, Freibad, Campingplatz und dem Kindergarten. Durch Vor- und Rücksprünge des Baukörpers ergeben sich in der Freianlage Zonen unterschiedlicher Qualität mit Nischen die auch Rückzugsräume bilden. Gleichzeitig sind die beiden altersgestaffelten Freigelände für die Betreuenden gut einsehbar.

 

 

 

Der Kindergartenbau selbst trägt in seiner Bauweise und den Einsatz ressourcenschonender und umweltfreundlicher Baustoffe modernen umwelttechnischen Erfordernissen Rechnung. Lediglich erdberührende Bauteile (Boden-/Sockelplatte) werden aus Stahlbeton errichtet. Durch reduzierten Materialeinsatz im Innern wird Raum für das bunte Leben der Kinder geschaffen. Lediglich die Böden sind mit farbigem Linoleum belegt.