WETTBEWERB
FAMILIENZENTRUM „ROBBE“

NEUBAU EINER BILDUNGS- UND BEGEGNUNGSSTÄTTE IN RODENBACH

Innerhalb des homogenen Siedlungskörpers Rodenbachs befindet sich das Baufeld auf einer halbinselartigen Fläche, auf der die Kleinteiligkeit der umgebenden Wohnbebauungen durch großmaßstäblichere Bebauungsstrukturen der öffentlichen Nutzungen (Rathaus und Adolf-Reichwein-Schule) ergänzt wird. Mit dem Neubau eines Familienzentrums sowie dem Ersatzneubau einer Kindertagesstätte wird diese zentrale Lage gestärkt und funktional ergänzt. Gleichzeitig erfährt der Standort eine städtebauliche Neuordnung. Es entstehen klare räumliche Bezüge und Wegebeziehungen zwischen Rathaus und Familienzentrum, zwischen Kindertagesstätte und Schule sowie untereinander. Campusartig wird die Bebauungsstruktur der öffentlichen Bauten fortgeschrieben. Dabei reagiert die Höhenstaffelung der Neubauten auf die umgebende Wohnbebauung.

Durch die Neubauten erfahren die Außenanlagen des Areals eine klare Gliederung. Hier formieren sich differenzierte Freibereiche mit unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten und vielfältigen Aufenthaltsqualitäten: der Rathausplatz, der „Treff unter der Linde“, das Außengelände der Kindertagesstätte und eine grüne Mitte als gemeinschaftlicher Freibereich mit generationsübergreifendem Angebot unter Bestandsgehölzen. Die fußläufige Durchwegung des Areals gewährleistet kurze Wege zu den Eingangszonen der Gebäude und darüber hinaus in die umgebenden Bereiche. Dank des einheitlichen und nachhaltigen Materialkonzeptes vermittelt das gesamte Areal eine einladende Wirkung. Zahlreiche Grünflächen aus z.B. naturnahen und pflegearmen Blühwiesen, lockern das Areal auf und bieten Lebensraum.

Das neue Familienzentrum mit Mehrzweckraum und Amtsräumen im Erdgeschoss, sowie Vereinsräumen und Wohnungen in den beiden Obergeschossen fasst den anliegenden Rathausplatz nach Osten. Eine großflächige Verglasung nach Norden zum „Treff unter der Linde“ fungiert als Fenster zur Stadt. Das generationenübergreifende Angebot des Hauses wird durch eine Kindertagesstätte komplettiert. Nach Süden ausgerichtete Aufenthaltsräume profitieren von den Qualitäten des angrenzenden Freiraums und beleben diesen ganztägig. Das neue Familienzentrum und die neue Kindertagesstätte runden das Bildungs- und Betreuungsangebot am Standort ab und verknüpfen es mit öffentlichen und gemeinschaftlichen Nutzungen. So entsteht in Rodenbach ein lebendiger und identitätsstiftender Ort für ein generationenübergreifendes Miteinander.

Projektart: Wettbewerb
Auslober: Gemeindevorstand der Gemeinde Rodenbach
Ort: Rodenbach
Zeitraum: 2020