WETTBEWERB
GRUNDSCHULE WALLENBAUM SAARBRÜCKEN

ERWEITERUNG SOWIE NEUORDNUNG IM BESTAND

Mit der Erweiterung und Neuordnung der Grundschule Wallenbaum wird der südlich der Pfarrer-Bungarten-Straße gelegene Bildungs- und Betreuungsstandort ausgebaut und funktional ergänzt. Gleichzeitig erfährt der Standort eine räumliche Stärkung. Die städtebauliche Einordnung des Ergänzungsneubaus basiert auf der übergeordneten Idee, soziale Kompetenzen zu stärken und Identität und Gemeinschaft zu stiften. Ziel ist die Schaffung einer grünen Mitte als Raum für Kommunikation und Offenheit. Nördlich der bestehenden Grundschule Wallenbaum fasst der winkelförmige Erweiterungsbau die zentrale Freifläche der „Grünen Insel Kirchberg“ und führt die campusartige Bebauungsstruktur der öffentlichen Bauten fort.

Projektart: Wettbewerb
Auslober: Gebäudemanagementbetrieb Saarbrücken
Ort: Saarbrücken
Zeitraum: 2021
Landschaftsarchitektur: lichtelandschaften, Frankfurt am Main

Rund um das neue Gebäudeensemble entstehen fußläufige Bewegungsflächen, die sich zu kleinen Platz- und Aufenthaltssituationen aufweiten. Als verbindendes Herzstück entsteht eine Platzfolge zwischen altem und neuem Schulgebäude und der Turnhalle. Eine neue ebene Fläche zwischen den Schulgebäuden stärkt die Eingangssituation und bietet Platz für die Außennutzung der gemeinsamen Mensa. Über Sitzstufen und eine Rampe entsteht die neue Verbindung zwischen den Schulgebäuden und der Turnhalle.

 

Von der Pfarrer-Bungarten-Straße aus gelangen Schüler:innen, Lehrer:innen und Mitarbeitende über einen großzügigen Vorplatz zum nördlichen Eingangsbereich, der sich im Inneren mit einem weiteren Eingang im zentralen Schulhof zwischen Bestandsbau und Erweiterungsbau verknüpft. Hier entsteht ein durchlässiger Platz als Verbindungsglied, der (ähnlich einem Foyer) den Freiraum mit den gemeinschaftsbildenden, allen Schüler:innen zur Verfügung stehenden, Funktionsräumen im Sockelgeschoss verwebt. Vom überdachten Zugangsbereich gelangt man in ein großzügiges Eingangsfoyer, von dem aus die Räume der Verwaltung, der Teamraum sowie die Mensa/Aula erreichbar sind.

 

 

Über das zentral angrenzende Treppenhaus gelangt man zu den Klassen-, Differenzierungs- und Gruppenräume in den Obergeschossen, sowie die Bereiche der Ganztagesbetreuung im Bestandsbau. In der Nutzung als Mensa oder Aula lässt sich der Multifunktionsraum großzügig nach Süden zum zentralen Schulhof öffnen, um z.B. Mittagessen im Freien anzubieten. Die drei Obergeschosse des Erweiterungsbaus sind über einen Außengang mit dem Bestandgebäude verbunden. Das ermöglicht die witterungsgeschützte und barrierefreie Verbindung aller Schulbereiche mit kurzen Wegen und fördert ein Höchstmaß an Integration und Gemeinschaft. Auf dem Außengang ergeben sich spannende Blickbezüge zur Kirche, zur Grünen Insel Kirchberg, über Deckenausschnitte zu den darunterliegenden Ebenen und die Möglichkeit von „fliegenden Klassenzimmern“.

 

 

In allen Unterrichtsgeschossen lassen sich die Erschließungs- und Kommunikationsflächen beim Übergang zum Bestandgebäude zu Differenzierungsbereichen erweitern und ermöglichen eine offene Lernlandschaft für unterschiedliche, wandelbare Unterrichtskonzepte. Während diese Bereiche als halböffentliche Kommunikationsräume, die sich auch für klassenübergreifende Projekte anbieten, charakterisiert werden können, dienen die flexibel bespielbaren, aber deutlich abgeschlosseneren Kernlernbereiche als „sichere“ Schutzräume („Anker“) zum Lernen und Experimentieren im Klassenverband. Innerhalb der Flure bieten in jedem Geschoss Blickbezüge nach Außen Orientierung und geben Ausblick in die Umgebung.

 

 

 

Die Erweiterung und Neuordnung der Grundschule Wallenbaum runden das Bildungs- und Betreuungsangebot am Standort ab und verknüpfen es mit den vorhandenen öffentlichen Nutzungen. So entsteht um die Grüne Insel Kirchbarg ein lebendiger und identitätsstiftender Ort. „Bildung bedeutet die Verteilung von Lebenschancen“. Darum bietet sich hier auch die wertvolle Chance einen sicheren, inspirierenden und anpassungsfähigen Raum zu bieten: zum auditiven, visuellen, haptischen und motorischen Lernen und Entdecken.